Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Werte- und Orientierungskurse

Zielsetzung

Die Aspekte eines Lebens in Österreich werden Asylwerber/innen, Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten derzeit in den Werte- und Orientierungskursen des Österreichischen Integrationsfonds (ÖIF) vermittelt. Zentrale Bestandteile sind die Grundwerte der österreichischen Verfassung wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau, Menschenwürde und demokratische Prinzipien. Die Kurse vermitteln außerdem wichtige Voraussetzungen des Lebens in Österreich wie die Bedeutung von Deutschkenntnissen und Bildung sowie Alltagswissen für die erfolgreiche Integration.

Zielgruppe(n)

Die Zielgruppe sind Asylwerber/innen, Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte.

Beschreibung

Die Werte- und Orientierungskurse des ÖIF sind ein zentrales Element des 50 Punkte-Plans zur Integration in Österreich. Konzept und Inhalte der Kurse wurden von einer Arbeitsgruppe des unabhängigen Expertenrats für Integration unter der Leitung von Universitätsprofessor Christian Stadler erstellt. Für Teilnehmer/innen mit noch geringen Deutschkenntnissen werden die Kurse in Arabisch, Farsi/Dari und weitere häufige Flüchtlingssprachen gedolmetscht. Die Kurse haben Seminar-Charakter und finden in Kleingruppen von durchschnittlich 15 Personen statt.

Projektinformationen

Institution(en):
Österreichischer Integrationsfonds
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 01.01.2019
NAP.I Handlungsfeld(er):
Rechtsstaat und Werte, Interkultureller Dialog
Links:
Österreichischer Integrationsfonds: Wertevermittlung