Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Vita Mobil 2.018

Zielsetzung

Informations- und Wissenstransfer zum Thema Gesundheit

Zielgruppe(n)

Migrantinnen

Beschreibung

Die Komplexität des heimischen Gesundheitssystems nimmt stetig zu. Gerade Migrantinnen – aufgrund ihres oftmals niedrigen Bildungsniveaus - trifft diese Komplexität hart. Mangelnde Sprachkenntnisse erschweren eine ausreichende Verständigung (in Bezug auf das Zurechtfinden im System, als auch im Hinblick auf Diagnose und Therapie) und das Verständnis für kulturelle Unterschiede. Aufbauend auf Vita Mobil 2017, möchte Vita Mobil 2018 dieser Problematik praxisorientiert entgegenwirken, und weiblichen Migrantinnen die Möglichkeit bieten, ihre Health Literacy bzw. ihr Know-How bezüglich Gesundheitsprävention durch einen regulären niederschwelligen Informations- und Wissenstransfer (Workshops, Besuche in Gesundheitseinrichtungen, direkter Kontakt zu medizinischem Personal) zu stärken. Muttersprachliche Gesundheitsmentorinnen bzw. Begleiterinnen stehen dazu zur Verfügung.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2018 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Gesundheit und Soziales
Links:
Verein Multikulturell - migration.cc