Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Unterstützung bei den Sprach- und Bildungsangeboten der Diakonie de La Tour im Fachbereich Asyl, Migration & Integration

Zielsetzung

Die Teilnehmenden der verschiedenen Sprach- und Bildungsangebote der Diakonie de La Tour, Fachbereich Asyl, Migration & Integration werden beim Einstieg in den 1. Arbeitsmarkt unterstützt. Dabei soll auf der einen Seite ihre Integration, sowie ihre ökonomische wie auch soziale Teilhabe in Österreich gefördert werden, andererseits werden Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels mit potenziellem Personal vernetzt.

Derzeit werden insgesamt 3 laufende Projekte von Seiten der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) unterstützt:

  1. A:Life – Asyl & Lehre in Kärnten
  2. femme.plus – empower, employ, emulate me
  3. re(ad)dress – Einstieg in den Umstieg

Zielgruppe(n)

Vorwiegend Menschen mit Migrationshintergrund bzw. vulnerable Zielgruppen den 1. Arbeitsmarkt betreffend. Unter anderem Vertriebene aus der Ukraine, Asylberechtigte und sonstige Drittstaatsangehörige.

Beschreibung

Das Projekt "A:Life – Asyl und Lehre in Kärnten" bereitet geflüchtete Menschen mit Arbeitsmarktzugang durch Schulungen und berufspraktische Phasen auf den Arbeitsmarkt vor. Durch formale Qualifizierung in den Bereichen Deutsch (Niveau B1/B2), Mathematik und EDV, sowie durch aktive sozialpädagogische Betreuung und Berufscoaching (zum Beispiel Berufsorientierung und Praktika) werden die Teilnehmenden in Lehrstellen des 1. Arbeitsmarktes vermittelt.

"femme.plus – empower, employ, emulate me" ist ein Bildungsangebot für erziehungspflichtige Drittstaatangehörige. Durch regelmäßige Deutschkurse (Niveau A2), sowie sozialpädagogische Betreuung und transkulturelle (Eltern)-Workshops sollen die Vermittlungschancen der Teilnehmenden gesteigert werden. Um vor allem Frauen den Kursbesuch zu ermöglichen, bietet das Projekt eine regelmäßige Kinderbetreuung vor Ort durch qualifiziertes Personal an. Weiterführende Bildungsmaßnahmen, sowie eine Vermittlung auf den 1. Arbeitsmarkt zählen in diesem Projekt zu den Hauptzielen.

Bei dem Projekt "re(ad)dress – Einstieg in den Umstieg" handelt es sich um ein Arbeitsmarktprojekt für (ehemalige) Sexdienstleister:innen mit Ausstiegswunsch. Durch formale Weiterqualifizierung, sowie sozial-holistische Betreuung und die Ermöglichung von niederschwelligen Arbeitserfahrungen werden die Teilnehmer:innen auf den Umstieg in ein neues Berufsfeld vorbereitet und engmaschig begleitet.  

Die Wirtschaftskammer unterstützt die Sprach- und Bildungsangebote der Diakonie de La Tour im Fachbereich Asyl, Migration & Integration bei Belangen rund um die Arbeitsmarktintegration. Dazu zählt die Teilnahme an Beiratssitzungen als auch die öffentliche Bewerbung der Projekte unter den Mitgliedsbetrieben. Des Weiteren hilft die Wirtschaftskammer bei der Vernetzung mit möglichen Ausbildungsbetrieben und weiteren berufsorientierenden Maßnahmen, wie Besuche auf Bildungsmessen.

Projektinformationen

Institution(en):
Wirtschaftskammer
Projektzeitraum:
seit 01.01.2016
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung, Arbeit und Beruf
Links: