Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

SprachWirkung – Mit Sprachkompetenzen und Orientierung zu Selbstwirksamkeit und Integration. Ganzheitliche Sprachtrainings für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte

Zielsetzung

Förderung der Deutschkenntnisse von Asylberechtigen und subsidiär Schutzberechtigten

Zielgruppe(n)

Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte

Beschreibung

Mittels verschiedenen Methoden sollen Sprachkompetenzen und integrationsrelevante Basiskenntnisse an volljährige Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte, die bereits über Basisbildung verfügen, vermittelt werden. Das Projektkonzept verfolgt eine praxisnahe Vermittlung von Sprachkompetenzen, bei der die individuelle Förderung der TeilnehmerInnen und die Erweiterungen ihrer Kompetenzen für eine aktive Teilnahme an weiterführenden Qualifizierungsangeboten oder den Einstieg ins Berufsleben im Fokus stehen. Darüber hinaus soll durch Informationen, Exkursionen und Dialoge ein Bewusstsein für gesellschaftliche Teilhabe und Verantwortung gebildet werden, welche die TeilnehmerInnen als IntegrationsmentorInnen aktiv in ihre Communitys weitertragen sollen. Damit wird die Entwicklung von Selbstwirksamkeit, Selbständigkeit und Eigenverantwortung gefördert.

Weitere Informationen

Umsetzung durch Berufsförderungsinstitut Wien

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung