Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Spracherwerbsmaßnahmen in der Steiermark II

Zielsetzung

Förderung der Deutschkenntnisse von Drittstaatsangehörigen, Asyl- und subsidiär Schutzberechtigten

Zielgruppe(n)

Drittstaatsangehörige, Asyl- und subsidiär Schutzberechtigte

Beschreibung

Das Projekt „Spracherwerbsmaßnahmen in der Steiermark II“ bietet ein auf den Bedarf der Zielgruppe des AMIF abgestimmtes Angebot für den Spracherwerb in Deutsch, welches auch den regionalen Anforderungen in der Steiermark Rechnung trägt. Um das Sprachniveau der Zielgruppe in der Steiermark nachhaltig zu entwickeln und zu verbessern, legt das vorliegende Projekt alles daran, nicht nur unter Einhaltung sämtlicher Qualitätsstandards für einen gehaltvollen, erwachsenengerechten und motivierenden Unterricht zu sorgen, sondern auch einen Beitrag im Sinne der regionalen Ausgewogenheit von Deutschkursangeboten in der Steiermark zu leisten. In Abstimmung auf Sonderinitiativen öffentlicher Stellen als Reaktion auf den gestiegenen Bedarf an Spracherwerbsmaßnahmen, hat dieses Projekt neben der grundsätzlichen Bedarfsorientierung einen Schwerpunkt auf Kursangeboten zu gehobenen Sprachniveaus wie B1, B2 und C1.

Weitere Informationen

Umsetzung durch Caritas Akademie der Diözese Graz-Seckau

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung