Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Recht, Islam und Diversität: Handbuch und Studie

Zielsetzung

Die Erstellung einer Studie zum Thema Islam in Österreich

Zielgruppe(n)

Zielgruppe ist in erster Linie informiertes Fachpublikum und in weiterer Folge die breite Öffentlichkeit

Beschreibung

Das Projekt soll die rechts- und politikwissenschaftlichen Dimensionen von Diversität und Governance mit Schwerpunkt Islam in Österreich erörtern. Damit soll auf rechtspolitische Herausforderungen reagiert werden, welche die aktuelle Debatte zu Frauenrechten, Kopftuch und Burka verdeutlicht. Die Erforschung von Diversity Governance im österreichischen Rechtsstaat erfordert ein Vorgehen in drei Schritten. Zunächst erfolgt ein Austausch science-to-science in einem Workshop und science-to-professionals sowie science-to-public in einer Tagung. Dies ermöglicht den zweiten Schritt, das "Handbuch zu Islam, Diversität und Recht"“welches von den Antragstellern herausgegeben wird und Beiträge der Teilnehmer am Workshop/der Tagung umfasst. Dieses ist an ein Fachpublikum gerichtet, bildet jedoch gleichsam Grundlage für den dritten Schritt: Einer Studie, welche breit informieren kann.

Weitere Informationen

Umsetzung durch Universität Graz

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 31.12.2017
NAP.I Handlungsfeld(er):
Rechtsstaat und Werte