Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Psychosoziales Lernhilfeprojekt für sozial und bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche

Zielsetzung

Lernhilfe und Sprachförderung

Zielgruppe(n)

Sozial und bildungsbenachteiligte Kinder/Jugendliche

Beschreibung

Das "OMA/OPA-Projekt" ist ein psychosoziales Lernhilfeprojekt für sozial und bildungsbenachteiligte Kinder/Jugendliche. Besonders daran ist, dass die Volks- und MittelschülerInnen im Einzelsetting von freiwillig engagierten SeniorInnen/jüngeren Menschen betreut werden, begleitet von einem ExpertInnenteam. Auf die Begleitung durch das Team sowie auf die Zusammenarbeit mit den kooperierenden Schulen und bei Bedarf mit anderen Fachinstitutionen wird besonderer Wert gelegt. Auch der regelmäßige Austausch mit den Eltern ist ein wichtiger Eckpfeiler des Projekts.

Die Basis der erfolgreichen Lernhilfe und Sprachförderung bildet die vertrauensvolle Beziehung zwischen den SchülerInnen, den LernhelferInnen und dem Projektteam. Ab September 2017 wird die Lernbetreuung der MittelschülerInnen in einem neukonzipierten Setting umgesetzt.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2018 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung
Links:
Verein NL40