Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Milli 2019 - Migrantinnen leben und lernen integriert (01.01.2019 - 31.12.2019)

Zielsetzung

Ziel des Projektes ist es, nicht berufstätige Frauen und Frauen mit kleinen Kindern mit geringen Deutschkenntnissen gesellschaftlich und wirtschaftlich zu integrieren. Das Projekt bietet daher Unterstützung beim Spracherwerb und bei den ersten Schritten in den Arbeitsmarkt.

Zielgruppe(n)

Frauen

Beschreibung

Milli 2019 unterstützt 40 nicht berufstätige Frauen und Frauen mit kleinen Kindern mit geringen Deutschkenntnissen beim Spracherwerb und bei den ersten Schritten in den Arbeitsmarkt durch ein sehr niederschwelliges Angebot an Deutschkursen und Workshops in 4 oberösterreichischen Regionen.
Der Fokus von Milli 2019 liegt auf Förderung wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Teilhabe der teilnehmenden Frauen durch Erweiterung der Sprachkenntnisse durch ein modulares Sprachlernangebot. Gekoppelt wird der Deutschspracherwerb mit einer intensiven Auseinandersetzung mit der österreichischen Aufnahmegesellschaft und Beratung insbesondere zum Thema Bildung und Beruf. Da gelungene gesellschaftliche und wirtschaftliche Integration mit einer Auseinandersetzung mit dem österreichischen Arbeitsmarkt in engem Zusammenhang steht, wird diese Auseinandersetzung beim Spracherwerb als ein wesentlicher inhaltlicher Fokus gewählt.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2019 - 31.12.2019
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung
Links:
Berufsförderungsinstitut Oberösterreich