Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Integrationsmaßnahmen für 400 syrische Flüchtlinge im HAP III – ARGE Resettlement

Zielsetzung

Übergreifendes Ziel des Projekts ist die bedarfsgerechte und -orientierte Erstbetreuung, Stabilisierung, Beratung, Versorgung und Orientierung sowie die sprachliche Qualifikation, Bildungs- und Arbeitsmarktberatung syrischer Flüchtlingen aus dem Humanitären Aufnahmeprogramm (HAP III), und deren nachhaltige Vorbereitung auf ein selbstständiges Leben in Österreich.

Zielgruppe(n)

400 syrische Flüchtlinge, welche im Rahmen des dritten Humanitären Aufnahmeprogramms (HAP III) aus UNHCR-Flüchtlingslagern in Jordanien und der Türkei in Österreich aufgenommen werden und nach ihrer Ankunft Asyl von Amts wegen erhalten. Der Hauptfokus liegt hierbei auf der Zielgruppe der besonders schutzbedürftigen Personen.

Beschreibung

Durch professionelle Unterstützung werden Asylberechtigte aus dem HAP III nach Abwicklung der Erstformalitäten in Traiskirchen für bis zu 22 Monaten aktiv auf ihrem Integrationsweg mit spezifischen Angeboten, wie Erstberatung und -betreuung, Wohnraumvermittlung, vorwiegende Vermittlung von Alphabetisierungs- und Sprachkursen, bei Bedarf therapeutische/stabilisierende Betreuung, Berufsförderung unter anderem für den Start eines selbständigen Lebens in Österreich notwendige Maßnahmen, unterstützt. Dabei werden die „mitgebrachten“ Ressourcen und Kompetenzen der Zielgruppenangehörigen berücksichtigt, wodurch sehr flexibel auf die variablen und heterogenen Bedürfnisse innerhalb der Zielgruppe reagiert werden kann.

Weitere Informationen

Umsetzung durch die ARGE Resettlement- Projektpartnerschaft bestehend aus der Österreichischen Caritaszentrale, dem Roten Kreuz Landesverband Oberösterreich, dem Diakonie Flüchtlingsdienst sowie den drei Caritas Diözesen: Caritas der Diözese Graz-Seckau, Caritasverband der Erzdiözese Salzburg und Caritas der Erzdiözese Wien.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.12.2016 - 30.09.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Arbeit und Beruf, Gesundheit und Soziales, Rechtsstaat und Werte, Sprache und Bildung, Wohnen und regionale Dimension der Integration