Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Integrations- und Bildungszentren (IBZ) Wien

Zielsetzung

Ziel der Integrationsmaßnahmen im Bereich der Starthilfe für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte ist die Schaffung der Grundlage für die rasche Selbsterhaltungsfähigkeit der Zielgruppe im gesamten Wirkungsgebiet. Es geht um die Schaffung der Möglichkeiten und Förderung der Bereitschaft von Flüchtlingen, sich aktiv um das eigene Fortkommen zu bemühen und sich in der Gesellschaft einzubringen. Die nicht alimentierte Existenz und das aktive Einbringen in gesamtgesellschaftliche Zusammenhänge ist das übergeordnete Bestreben der Maßnahmen.
Allgemeines Ziel des Integrations- und Bildungszentrums Wien ist somit die Sicherstellung nachhaltiger Integration von Asylberechtigten und subsidiär Schutzberechtigten (direkt beratene Personen) und deren Familienangehörigen durch effiziente, personen- und fallzentrierte Integrationsmaßnahmen im Rahmen von Starthilfe zur Integration.

Zielgruppe(n)

Zur Zielgruppe der IBZ Wien zählen asylberechtigte Personen, deren Anspruch auf Leistungen aus der Grundversorgung erloschen ist und subsidiär Schutzberechtigte nach § 8 AsylG.

Beschreibung

"IBZ Wien" ist ein hochschwelliges, klient*innenzentriertes Projekt, das Personen aus der Zielgruppe ganzheitliche Unterstützung im Integrationsprozess bietet. Basierend auf den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten der Klient*innen werden Integrations- bzw. Perspektivenpläne ausgearbeitet und unterstützt von einem umfassenden projekteigenen Angebot an Integrationsmaßnahmen, in deren Zentrum ganzheitliche Beratung steht, Schritt für Schritt umgesetzt. Die IBZ Wien bieten ganzheitliche Starthilfe im Integrationsprozess: Startwohnungen; Integrationsberatung; Sprach- & Lernhilfe für Jugendliche; Vermittlung von Sprach & Qualifizierungskursen; Arbeitsmarktintegration; Arbeit mit MultiplikatorInnen.

Das Projekt IBZ Wien vereint in diesem Fortsetzungsprojekt des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) die Vorgängerprojekte INTO Wien und BASIS Zinnergasse.

Weitere Informationen

https://fluechtlingsdienst.diakonie.at/ibz-wien

Projektinformationen

Institution(en):
Diakonie
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 31.12.2019
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung, Wohnen und regionale Dimension der Integration, Integration von Anfang an