Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

intact - Aufklärung, Bewusstseinsbildung und Unterstützung bei weiblicher Genitalverstümmelung - Phase 1

Zielsetzung

Beratung, Begleitung, Sensibilisierung zum Thema Genitalverstümmelung

Zielgruppe(n)

Frauen betroffen von Genitalverstümmelung

Beschreibung

Das Projekt dient der Verbesserung der gesundheitlichen Situation von Frauen und Mädchen, die von weiblicher Genitalverstümmelung betroffen sind sowie dem Schutz von bedrohten Mädchen. Im Frauengesundheitszentrum FEM Süd werden Mädchen und Frauen aus afrikanischen sowie arabischsprachigen Ländern des Nahen und Mittleren Ostens von Gesundheitsexpertinnen unterstützt. Aufgrund der steigenden Nachfrage – auch außerhalb Wiens – soll im vorliegenden Projekt eine Ausbildung von Peers erfolgen. In Wien sowie in Linz bzw. Salzburg werden in Zusammenarbeit mit den Frauengesundheitszentren vor Ort Multiplikatorinnen geschult. Diese sollen Beratung und Begleitung für betroffene Frauen und Mädchen umsetzen sowie Informationsveranstaltungen mit dem Ziel der Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung durchführen.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.07.2018 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Gesundheit und Soziales
Links:
FEM Süd