Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Heroes - Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Ein Projekt für Gleichberechtigung in der Steiermark

Zielsetzung

Das Ziel ist die Vermeidung von Unterdrückung von Mädchen und Frauen im Namen der Ehre.

Zielgruppe(n)

männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund

Beschreibung

Das Projekt HEROES® arbeitet präventiv mit jungen Männern aus sogenannten "Ehrenkulturen", die sich für ein gleichberechtigtes Zusammenleben von Frauen und Männern in der Steiermark einsetzen. Ziel ist ein partnerschaftliches, gleichstellungsorientiertes und gewaltfreies Geschlechter- und Generationenverhältnis auf Basis der Menschenrechte. In der Arbeit mit den Heroes geht es darum, einschränkende, ausgrenzende und gewalttätige Anteile in Milieus mit verwurzelten "Ehrvorschriften" zu reflektieren und abzulehnen, ohne diese Entscheidungen zu
einem "Kulturkampf" zu stilisieren. Es geht nicht um Anpassung, sondern um einen Weg zu einem
gleichwürdigen Zusammenleben, um Inklusion – unabhängig von Geschlecht, kulturellem Hintergrund, religiöser Zugehörigkeit oder sexueller Orientierung.

Weitere Informationen

Umsetzung durch die Caritas der Diözese Graz-Seckau und den Verein für Männer und Geschlechterthemen

Projektinformationen

Institution(en):
Land Steiermark
Projektzeitraum:
01.01.2017 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Rechtsstaat und Werte, Integration von Anfang an
Links:
HEROES® gegen Unterdrückung im Namen der "Ehre"