Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Health literacy for everyone - Förderung der Gesundheitskompetenz von "Hard-to-reach" Gruppen durch Outreacharbeit

Zielsetzung

Zielgruppe soll über das österreichische Gesundheitswesen aufgeklärt werden und MitarbeiterInnen sollen ihre interkulturelle Kompetenz erhöhen

Zielgruppe(n)

Schwer erreichbare MigrantInnen und MitarbeiterInnen des Gesundheitssystems

Beschreibung

Das Projekt richtet sich an zwei Zielgruppen mit den Zielen

  1. individuelle Gesundheitskompetenz von schwerer zu erreichenden MigrantInnen zu erhöhen und
  2. die interkulturelle Kompetenz von MitarbeiterInnen des Gesundheitswesens zu stärken. Durch aufsuchende Outreach-Arbeit im Lebensumfeld werden Kontakte aufgebaut und wird eng mit Schlüsselfiguren von Communitys zusammengearbeitet. Vor Ort werden relevante Gesundheitsinformationen in Muttersprache an die Menschen weitergegeben und Exkursionen zu Gesundheitseinrichtungen organisiert. Durch Begleitungen zu unterschiedliche Gesundheitseinrichtungen und Kulturdolmetsch wird die interkulturelle Kompetenz von MitarbeiterInnen gestärkt. MigrantInnen werden darüber hinaus über berufliche Perspektiven im Gesundheitswesen beraten. Seit 2016 ist Verein IKEMBA mit diesen Maßnahmen von „Health literacy for everyone“ Mitglied der ÖPGK.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2018 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Gesundheit und Soziales
Links:
IKEMBA Gesundheitsförderung