Der Gebrauch von Cookies erlaubt uns Ihre Erfahrungen auf dieser Website zu optimieren. Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Erfahren Sie mehr in der Seite "Datenschutzinformation"

Erste Lernhausgruppe am neuen Standort Bruck/Leitha

Zielsetzung

Hausaufgaben- und Lernbetreuung (Schnittstelle zwischen Schule, Elter und SchülerIn)

Zielgruppe(n)

SchülerInnen mit Migrationshintergrund

Beschreibung

Das Lernhaus ist Anlaufstelle für bildungsbenachteiligte Kinder, Großteils mit Migrationshintergrund, mangelnden Deutschkenntnissen und/ oder schulischen Leistungsschwächen und nicht ausreichenden Ressourcen zum Lernen. Das Lernhaus bietet unentgeltliche Hausaufgaben- und Lernbetreuung, sowie ein auf bestmögliche Integration abzielendes Freizeitangebot ab. Es ist Schnittstelle zwischen LehrerInnen, Eltern und SchülerInnen. Derzeit gibt es in NÖ 3 Standorte an Volksschulen (Neunkirchen, Gänserndorf, Herzogenburg), im 1. Halbjahr 2017 wurden 64 Kinder im Volksschulalter betreut. Projektziel ist die Errichtung einer Lernhausgruppe in Bruck an der Leitha. Der lokale Bedarf ist in Abklärung mit dem schulischen Jugendrotkreuz, dem Landesverband RKNÖ und basierend auf soziodemografischen Daten am beabsichtigten Standort dringend gegeben.

Projektinformationen

Institution(en):
Bundeskanzleramt
Projektzeitraum:
01.01.2018 - 31.12.2018
NAP.I Handlungsfeld(er):
Sprache und Bildung
Links:
Kurier.at: Lernhaus